• Höchste Leckagesicherheit durch sichere , einstellbare kraftschlüssige Verbindung der Werkzeugangießbuchse zur Heißkanaldüse
  • Kein Maschinen- und/oder Werkzeugumbau erforderlich
  • Lange Standzeiten durch extrem geringe Ausfallzeiten und Kostenersparnis auch bei häufigen Werkzeugwechseln
  • Einfache Montage/Demontage der Heißkanalplatte – vergleichbar mit einem Werkzeugein- bzw. -ausbau
  • Im Servicefall: einfache Demontage des Heißkanals aus der Stahlplatte
  • Einbindung zusätzlicher Sensoren, z. B. zur Überwachung der Düsenanlagekraft – Industrie 4.0-fähig
  • Erweiterung der technologischen Möglichkeiten der Spritzgießmaschine durch zusätzliche Spritzgießsonderverfahren