Radienlehre für den „schnellen“ Produktionsalltag

Der Alltag in der Fertigung kann sehr stressig sein – vor allem dann, wenn „kleine“ Arbeiten wie das Messen von Radien unnötig Zeit beansprucht. Abhilfe schafft eine individuelle Radienlehre aus dem Haus der A&E Produktionstechnik GmbH in Dresden. Das Besondere – die Radien-Kombinationen können individuell festgelegt werden. 

Auf der A&E-Radienlehre, durch Gebrauchsmuster geschützt, können je nach Kundenwunsch auch andere Radien angebracht werden.

Düsen an Spritzgießmaschinen und Angießbuchsen an Spritzgießwerkzeugen werden überwiegend mit Radien in jeweils verschiedenen Größen ausgeführt. Die Radien an den Düsen sind kleiner als die Radien an den Angießbuchsen. Damit wird erreicht, dass die form- (und auch kraft-)schlüssige Verbindung direkt neben der Bohrung für den Schmelzekanal abgedichtet wird. Das Problem: Es gibt zu viele verschiedene Größen und eine Abschätzung des Radius mit bloßem Auge ist zu ungenau. 

Um ermitteln zu können, ob Düse und Angießbuchse tatsächlich zueinander passen, sollten die Radien an Düse und Angießbuchse gemessen werden. Diese Zeit hat der Maschineneinrichter in der Regel nicht. Radienlehren schaffen hier schnelle Abhilfe. 

Schnell, praktisch und individuell

Auf dem Markt existieren verschiedene Radienlehren mit vielen unterschiedlichen Stufen. Von denen sind allerdings nur wenige alltagstauglich. A&E bietet deshalb eine preiswerte, praktische Radienlehre für den Produktionsalltag an. Auf der A&E-Radienlehre, durch Gebrauchsmuster geschützt, können je nach Anforderung auch andere Radien angebracht werden. Auf Kundenwunsch können konvexe und konkave Radien verschiedener Größe auf einer Lehre angeordnet und so an die individuellen Anforderungen angepasst werden.